Auch Miriam & Markus waren betroffen von der plötzlichen Corona-Welle. So mussten sie ihr großes Fest ausfallen lassen, ließen sich aber, nach dem der erste Schock verdaut war, nicht vom Plan “heiraten” abkommen.

So musste ein Plan B her. Dieser sollte auch stattfinden können, wenn weiterhin eine Kontaktsperre ausgehändigt wurde.

So machte sie sich, zusammen mit weiteren 8 nahestehenden Personen, auf an den Chiemsee. 3 Tage stand Programm an unteranderem eine Trauung auf der Herreninsel mit anschließendem Kaffee und Kuchen auf der Fraueninsel.